Musikschule Wertingen e. V.

... für ein Leben mit Musik!
  1. Musikschüler der Musikschule Wertingen bekommen ihren Einzelunterricht wieder in Präsenzform   Die nächsten Lockerungen betreffen nun erfreulicherweise auch die Musikschulen in Bayern. Ab 1. März darf der Einzelunterricht an der Musikschule Wertingen wieder live im Schulhaus und in den Außenstellen in Pfaffenhofen und Bissingen stattfinden. Beinah überraschend kam die Nachricht, sodass die Freude darüber bei allen Lehrern und der Schulleitung noch größer ist. Seit 16. Dezember mussten die Lehrkräfte der Musikschule ihren Unterricht im vollen Umfang auf digitale Medien ausrichten. Lehrer, wie Schüler saßen zuhause vor ihren Bildschirmen und spielten auf ihren Instrumenten. Seit dem letzten Lockdown bekamen die Schüler so nicht nur ihren Unterricht, sondern wurden zusätzlich mit Aufnahmen, Demoversionen und Mitspielstimmen für Duette versorgt. Die Kinder der Elementaren Musikpädagogik bekamen als Alternative zum Kurs in der Musikschule wöchentlich ein Video geschickt, welches die Lehrkraft Maria Wegner mit anregenden Beiträgen und Anleitungen zum Mitmachen erstellte. In der Musikschule kamen Bilder von freudestrahlenden Kindern an, die zuhause auf Mamas Töpfen zu Maria Wegners Musikbespielen aus dem Tablet trommelten. Leider dürfen diese Kurse noch nicht in Präsenzform stattfinden, sodass bei allen Beteiligten noch etwas Geduld gefragt ist. Ohne Telefonhörer, Tablet, Handy und stabile Internetverbindung ging im digitalen Unterricht nichts „Wie schön ist es nun wieder, ohne technische Hilfsmittel, gleichzeitig und gemeinsam im gleichen Raum Musik machen zu dürfen“, so Schulleiterin Heike Mayr-Hof. In der für die Schüler und Lehrer anstrengenden Zeit war Musikunterricht, wenn auch digital, die einzig willkommene Abwechslung im Freizeitangebot. Die Lehrer der Musikschule hoffen, dass das interaktive gemeinsame Musizieren nun einen neuen Motivationsschub auslöst und neue Kräfte fördert. Hygienekonzept Schon im Frühjahr wurden während des ersten Lockdowns alle Vorkehrungen für einen sicheren Aufenthalt im Schulgebäude und für ein möglichst geringes Infektionsrisiko getroffen. Es wurden Ein- und Ausgänge ausgewiesen und große Spuckschutzwände in jedem Unterrichtszimmer installiert. Aufgrund dieser Ausstattung (mehr …)

    The post Endlich wieder live im Schulhaus first appeared on Musikschule Wertingen e. V..

  2. Am 17. Januar 2021 verstarb Samuel Lewis „Sammy“ Nestico im Alter von 97 Jahren in Pittsburgh, Pennsylvania. Für Manfred-Andreas Lipp, städtischer Musikdirektor i. R. aus Wertingen, war die Zusammenarbeit mit dem Weltstar Sammy Nestico ein Höhepunkt seiner Laufbahn als Bandleader. Seine Papa Lipp Bigband, die er als Gründer und Bandleader bis 2011 von Erfolg zu Erfolg geführt hatte, war am 20. März 2010 auf Einladung von Rudi Reindl (SWR-Bigband Stuttgart) auf der Kapfenburg bei Aalen/Oberkochen, um mit Sammy Nestico bei einem Workshop dessen Kompositionen zu erarbeiten. Im Mittelpunkt stand als neues Werk des Erfolgskomponisten ein Blues für 2 Bigbands. Beide Bandleader kamen sich auch freundschaftlich näher, weil gegenseitige Wertschätzung zu spüren war und die Chemie vom ersten Augenblick an stimmte. Während seiner Zeit als Bandleader der ReGy-Bigband, der ASM-Bigband, der Papa Lipp Bigband und als überregional gefragter Jazz-Dozent hatte Manfred-Andreas Lipp unzählige Arrangements und Kompositionen aller Leistungsstufen von Sammy Nestico studiert und erfolgreich aufgeführt. Leider hatte sich Sammy Nestico nach der Zusammenarbeit mit der SWR-Bigband in Stuttgart bei einem Unfall so verletzt, dass ein weiteres Treffen anlässlich der „Jazz-Lights“ Oberkochen ausgefallen war. Trotzdem hatte der Workshop mit dem berühmten Künstler weitere Erfolgserlebnisse zur Folge, denn zusammen mit dem Landesjugendjazzorchester Bayern (Harald Rüschenbaum/Don Menza), bei der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ in Bingen und beim Bayerischen Jazz-Weekend in Regensburg kamen die Kompositionen und Arrangements von Sammy Nestico erneut zur Aufführung. Nun traf die Nachricht vom Tode des Sammy Nestico auch in Wertingen ein und wird in manchem Musiker aus dem Umfeld der Papa Lipp Bigband tolle Erinnerungen aber auch Trauer hervorrufen, wie bei Bandleader Manfred-Andreas Lipp. (mehr …)

    The post Bandleader Lipp trauert um Sammy Nestico first appeared on Musikschule Wertingen e. V..

  3. „Zeitlich ein wenig verzögert, aber umso herzlicher gratuliere ich Ihnen zu Ihrer Auszeichnung mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten“ schrieb am 18. Dezember 2020 Ilse Aigner, die Präsidentin im „Bayerischer Landtag München“ an Manfred-Andreas Lipp, städtischer Musikdirektor i. R. in Wertingen. „Sie setzen sich seit jeher mit Leidenschaft und Herzblut für die Musik ein und haben in den vergangenen Jahrzehnten das musikalische Leben der Stadt Wertingen maßgeblich bereichert und sich mit Ihren musikalischen, fachlichen, wie pädagogischen und organisatorischen Leistungen die Anerkennung der gesamten Fachwelt gesichert“ so Ilse Aigner, die Präsidentin im „Bayerischer Landtag“. Der Geehrte bedankte sich bei Ilse Aigner und ging dabei auf die derzeit schwierige Phase der Musiker ein, die sich danach sehnten, wieder ihre Auftritte bespielen zu können. „Wir tragen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Problematik voll und ganz mit und sind von nichts mehr genervt, als von Menschen, die nur an sich denken und Andere gefährden“ schreibt Manfred-Andreas Lipp u. a. in seinem Brief an die Landtagspräsidentin Ilse Aigner. Er vergisst dabei nicht seine Freunde und Kollegen im „Mozart-Trio“, „Vierklang“, „S & K“, und in der „Papa Lipp Combo“ zu erwähnen. Die Arbeit in der Musikschule Wertingen und das kollegiale Miteinander im Lehrerkollegium werden dabei von Lipp ebenso gewürdigt, wie die Arbeit der Verantwortlichen in der Politik. Mit einem kleinen, solistischen Weihnachtskonzert gab Lipp den Dank der Landtagspräsidentin vor Ort klangvoll zurück.     (mehr …)

    The post Ilse Aigner gratuliert Manfred-Andreas Lipp first appeared on Musikschule Wertingen e. V..

  4. Musikalische Zusammenarbeit der Wertinger Kirchen und der Musikschule Wertingen Nachdem am 3. Adventssonntag schon das Gitarrenensemble (Katja Mohr-Bettac, Almudena Martín-Benavente und Hartmut Hüttner) unter Leitung von Hartmut Hüttner mit Unterstützung seiner Ehefrau Krystyna an der Violine, sowie Lena Deller und Tobias Sendlinger, zwei Schüler des Klavierlehrers Peter Reschka zu hören waren, die zu Anfang und am Schluss des Gottesdienstes jeweils eine Fuge von Georg Friedrich Händel an der Orgel darboten, wurde der Gottesdienst am 4. Advent in der evangelischen Bethlehemkirche vom Ehepaar Hüttner alleine musikalisch unterstützt. Auf dem Programm waren neben dem katalanischen Weihnachtslied „El Noi de la Mare“ und dem „Villancico de Navidad“ von Augustin Barrios Mangoré auch Stücke, wie die „Cantata per Venezia“ von Fabio Germani und am Schluss „The Foggy Dew“ aus Irland. Ebenfalls am dritten Advent spielte das Streicherensemble von Krystyna Hüttner zur Andacht in der katholischen Kirche St. Martin. Neben traditionellen bayrischen Stücken wie „Es mag net finster werden“ und der „Inzeller Weihnachtsmusik“ trugen die Schülerinnen Lea Färber und Taisia Matwejew zusammen mit ihrer Lehrerin und mit Unterstützung von Nina Kutelia am E-Piano sowie Hartmut Hüttner am E-Bass noch die etwas moderneren Stücke „Santa Lucia“ und „Küß mich, halt mich, lieb mich“ aus dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ vor. Bereits am 2. Adventssonntag wurde die „Zwischenzeit“ in der Stadtpfarrkirche vom Blockflötenensemble „Flauti Concertanti“ unter der Leitung von Karolina Wörle gestaltet. Zu hören waren dabei neben traditionellen Adventsliedern auch Weisen des Komponisten Robert Maximilian Miller. Da das Singen beim Gottesdienst auf der einen Seite, das öffentliche musizieren der Musikschule auf der anderen Seite ja momentan nicht erlaubt sind, hat sich hier eine sehr fruchtbare Symbiose ergeben, die gerade auch in der Adventszeit, beim Kreis der Gottesdienst-Besucher ein sehr positives Echo findet. (mehr …)

    The post Eine fruchtbare Symbiose first appeared on Musikschule Wertingen e. V..

  5. Lehrkräfte, aktuelle Schülerinnen und auch ein ehemaliger Schüler haben Weihnachtsvideos produziert, mit denen Sie die besten Wünsche für ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr zum Ausdruck bringen wollen.   Hier die Links zu den Videos: “Liebe nicht nur zur Weihnachtszeit” – unter diesem Motto haben sich die beiden Schülerinnen unserer Geigenlehrerin Krystyna Hüttner, Tais Matwejew und Lea Färber mit Nina Kutelia am Flügel zusammengetan und spielen das Thema von “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” in einem schönen, schlichten Arrangement. Die sanften Geigentöne bringen Wärme, Licht und ja, auch Liebe, in die dunkle Jahreszeit und die perlenden Klavierkaskaden tragen den Klang gleichsam in die Welt hinaus. Das Folk-Duo Oak Hill Road, bestehend aus Florian Hirle (Augsburg) und Helmuth Baumann (Waltershofen) spielen ein altes, walisisches Weihnachtslied mit dem Titel “All Through The Night”. Die beiden Vollblutmusiker sind seit einigen Jahren Lehrer für Gitarre und E-Bass an der Musikschule Wertingen. Live zu hören waren sie schon bei Konzerten auf der Zusaminsel und in der Musikschule. Oak Hill Road ist, wie alle Künstler, besonders hart von den Schließungen der Kulturstätten getroffen. Eine Reihe von Konzerten im Frühjahr und späten Herbst mussten abgesagt, bzw. verlegt werden. Mit diesem besonderen Weihnachtslied wünschen Oak Hill Road den Lesern schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.   Die vier sympathischen Musiker der “One Night Band“ nehmen die Zuschauer mit ihrem neuen Video mit in das „Winter Wonderland“. Maximilian Baur (Drums), Holger Egger (Vocals), Florian Hirle (Guitar) und Helmuth Baumann (Bass) spielen seit 2017 in Augsburg und Umgebung und sind unter anderem auf Stadtfesten und Firmenfeiern gern gesehene Gäste. Mit ihrem speziellen Repertoire zwischen HipHop, Oldies und Pop sprechen sie eine große Zielgruppe an, bewahren sich aber doch eine gewisse Individualität. Mit diesem besonderen Video wünschen die Musiker den Lesern der Donau-Zeitung und der Wertinger Zeitung (mehr …)

    The post Weihnachtsgrüße aus der Musikschule first appeared on Musikschule Wertingen e. V..